On tour: Finest Spirits 2017, München – WHISKY EVENTS

   

Whisky & Vinyl auf Tour. Diesmal hatte es uns nach München verschlagen, zur Finest Spirits 2017
Wir waren in der bayrischen Landeshauptstadt. Aber es ging nicht um Leberkäs’, Weißwurst und Bier, sondern um Gin, Rum und viele andere Spirituosen… allen voran natürlich Whisky. In diesem Beitrag haben wir Impressionen gesammelt und möchten euch einen kleinen Bericht unserer Erlebnisse in München geben.

   

Hip und jung wie wir sind, hatten wir natürlich erstmal Selfiespaß. Zum Beispiel vor dem frisch veröffentlichten Highland Park 15 y.o. Fire Edition. Hier waren wir auch zum Tastingevent geladen, haben das aber leider terminlich nicht gepackt. Vermutlich deshalb die wehmütigen/erschrockenen Gesichter. Am Stand der Schweden von Mackmyra haben wir uns mal eben vor’m Werbeaufsteller ihres Motörhead-Whiskys abgelichtet….warum? Na weil muß halt… Cheers to Lemmy!

   

Die feinen Menschen der Brennerei Ziegler durften wir bereits auf dem letztjährigen Whiskyherbst kennenlernen und haben uns gefreut, hier wieder einen Besuch abstatten zu können. Die Whiskys kannten wir ja schon, daher hat man uns mit Champagner und dem  hauseigenen Gin “G=in³abgefü… glücklich gemacht. Vorher wurden uns viele Fragen beantwortet und auf diese gehen wir dann später in einem kleinen Porträt der Brennerei genauer ein. Einen Besuch in Freudenberg haben wir in lustiger Ginlaune auch vereinbart ;-). Danke Paul, Ralf und Marius für eure Gastfreundschaft.

   

Wir danken Destillateur Dominik Lintner (rechts im Bild) von Slyrsder uns viele Fragen beantwortet hat. Wir durften dann auch mal vom zweiten Batch des Slyrs 12 y.o. probieren. Das Erste war ja damals innerhalb von wenigen Stunden ausverkauft. Ab sofort ist jährlich ein neues Batch geplant. Genaue Angaben zum Preis konnten an der Stelle noch nicht gemacht werden. Mehr dazu und zu unseren sonstigen Fragen an Dominik an anderer Stelle, wenn wir uns der Brennerei vom bayrischen Schliersee näher widmen.

   

Immer wieder gerne sind wir am Stand von Kirsch Whisky. So haben wir diesmal auch hier Hallo gesagt. Kirsch Whisky haben in letzter Zeit manch spannende Sonderabfüllung auf den Markt gebracht, von denen wir auch bereits einige getestet und auch noch bissl auf der Agenda haben.
Sowohl für den Probennachschub, als auch für das herzliche Gespräch möchten wir danke sagen… in diesem Sinne: Danke, Patrick 😉 … Pascal Penderak.
Unsere Review zum Edradour-Ballechin Double Malt Double Cask (mittig im Bild), findet ihr übrigens hier.

   

Auch wenn wir unseren Fokus natürlich auf den Whisky gelegt haben, gab es an jeder Ecke leckere Drinks, mit feinen Zutaten. Gerne wurde das auch durch beeindruckendes Showbartending inszeniert. Hier z.B. von Markus Altrichter am Stand von Old Judge.

   

Am Bartruck gab es neben netter Atmosphäre und guten Drinks auch schicke Livemusik. In jedem Fall das hie ein sehr stimmungsvoller Anlaufpunkt.

      

Natürlich haben wir auch ein wenig probiert. Alte und junge Neugierde konnte somit gedeckt werden. Die Octomore Torfbombe von Bruichladdich wurde hier z.B. in einer 10-jährigen Abfüllung präsentiert. In jedem Fall eine interessante Entwicklung im Vergleich zu den deutlich jüngeren Kandidaten davor! In Bezug auf die ppm-Zahl, hat das höhere Alter natürlich einen kleinen Rückschritt auf “läppische” 167 ergeben 😉 .
Weiterhin haben wir uns mal am 12-jährigen Slyrs aus Bayern probiert. Auch dieser liefert ein sehr charmantes Ergebnis, wenn man den klassischen Slyrs im Blick hat, dem man seine Jugend ja definitiv immer angemerkt hat.
W&Vs Andi ist ein großer Fan des Brennereicharakters von Old Pulteney und wollte immer mal Ralfys Malt of the Year 2015 probieren. Der Old Pulteney 17 spielt viel mit Sherry und konnte überzeugen. Was Ralfy zu ihm gesagt hat? Na das hier.

   

Deutsche Spirituosenimporteure haben vorgestellt (und selbst probiert 😉 ), was sie uns so in die hiesigen Flaschenregale hineinimportieren. Hier Pascal von Kirsch Whisky Imports aus Syke und das Team vom Bremer Spirituosen Contor aus… naja, Bremen halt ;-).

   

Schön präsentierte Destillate gab es auch. So wurde zum Beispiel am Stand von Japan Whisky die Vielfalt der japanischen Whiskys in ein stimmiges Licht gerückt. Ebenfalls gut gefallen hat uns die Aufreihung der Brennereierzeugnisse vom Bienenhof Pausch.
Aber was die Präsentation angeht, war generell sehr viel Kreativität auf der Finest Spirits gegeben. Mehr Eindrücke werden wir dazu nach und nach in unserer Facebookgalerie veröffentlichen.

Abschließend können wir sagen, dass wir ‘ne feine Zeit hatten, Spannendes probieren konnten und mit guten Menschen nette Gespräche führen durften. Wir werden in jedem Fall wiederkommen, denn ein Besuch der Finest Spirits lohnt sich, für leidenschaftliche Fans von Destillaten jeglicher Art.

Bedanken möchten wir uns für die Einladung, bei der Agentur Story Kitchen und dem Finest-Spirits-Team. Es war uns ein Fest.

Cheers und bis bald,

512x512
RAISE YOUR GLASSES AND LISTEN TO GOOD MUSIC!

Alle Bilder: Whisky & Vinyl

“Show me the way to the next whisky fair bar.”
Irgendwie passend schien uns der Alabama Song von den Doors, denn wir könnten eigentlich sofort wieder losdüsen.
The Doors – The Doors – 1967




2 comments on “On tour: Finest Spirits 2017, München – WHISKY EVENTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*