Ardbeg Twenty Something – Whisky News

Ardbeg twenty somethingFrohe Kunde für alle Ardbeg-Jünger!
Ardbeg Twenty Something. Ein exklusives Bottling für Ardbeg Committee Mitglieder wird noch in diesem Jahr die Geldbeutel der Fangemeinde auf den Prüfstand stellen … aber vermutlich auch mal wieder zuverlässig deren Feinschmecker-Gaumen erfreuen.

Etwas schade ist‘s, dass dieser erwachsene Ardbeg wohl ausschließlich für die ca. 120.000 Ardbeg Committee Mitglieder verfügbar sein wird… und ob überhaupt alle einen bekommen könnten!? Wir wagen das mal dezent zu bezweifeln 😉 Eine genaue Auskunft über die verfügbare Menge haben wir jedoch noch nicht. Der Ardbeg Twenty Something ist 23 Jahre reif, wird mit mit 46,3 % Vol. abgefüllt und lagerte sowohl in Ex-Bourbon als auch Ex-Oloroso Fässern. Grad eben hieß es noch “Endlich Zuwachs für die Ardbeg Core Range durch den neuen Ardbeg An Oa”.

Kaum verhallt die erste Jubelwelle um diese Veröffentlichung etwas, wird es ab 2. November schon einen neuen Star im Rampenlicht der schottischen “Torfinsel” geben. The Spirit Business nennen in Ihrem Artikel einen Preis von £430. Das ist mal eine ordentliche Ansage.

Schon im April 2017 konnten wir das Label für den Ardbeg Twenty Something in der Datenbank des US-amerikanischen Alcohol and Tabacco Tax and Trade Bureau (kurz: TTB) sehen. Meist ist TTB ja wirklich eine zuverlässige Quelle. Das hat sich auch hier wieder bewahrheitet. Ardbeg Committee Mitglieder fanden heute Vormittag eine Mail aus Schottland in Ihrem Posteingang. Hier für Euch ein kleiner Auszug mit den wichtigsten Infos zum neuen Ardbeg Twenty Something aus der Original-Committee-Nachricht:

“Ein extrem limitierter, 23-jähriger Ardbeg, der zu Ehren des Ardbeg Committees abgefüllt wird. Destilliert in der Brennblase, die heute unsere Besucher im Hof der Destillerie begrüßt, in einer Zeit, als Ardbeg für immer verloren schien. Eine, fast komplett versiegte Produktion und ungewisse Zukunft für unsere geliebte Destillerie, damals. Trotz kalter Brennblasen und großer Stille in der Destillerie, reifte dieser Single Malt im Warehouse und überdauerte diese dunkle Zeit. Um Heute umso heller zu glänzen.”

Ja, das macht schon ziemlich neugierig – uns jedenfalls! Sollten wir mal in den Genuss einer Kostprobe kommen,
teilen wir hier gern unsere Meinung mit Euch. Die Zeit rennt. Der 2. November naht. Also viel Erfolg auf der “Jagd”
nach einer der bestimmt wieder sehr begehrten Pullen. Wer den Ardbeg Twenty Something nicht ergattern kann
oder das Geld lieber in 10 Flaschen Ardbeg An Oa anlegen möchte, sollte mal bei unseren Freunden von whic.de
nachschauen. Die haben da ne ziemlich gute Auswahl und obendrauf auch noch faire Preise.

Zu einem guten Whisky … gehört für uns natürlich auch unbedingt die passende Musik.
Freude für alle Sinne quasi 😉 In diesem Fall war die Songauswahl nicht schwer.
Heute ist irgendwie alles “Twenty Something”.

Cheers,
512x512RAISE YOUR GLASSES AND LISTEN TO GOOD MUSIC!

Ihr wollt “Twenty Something” auf‘m Plattenteller? Ok! Bei JPC gibt‘s reichlich Vinyl
zu fairen Preisen … und das sogar versandkostenfrei! Wir bestellen unsere Platten
meist dort und können den Shop ehrlich empfehlen!
Cheers!


Quelle: ttbonline.gov, Ardbeg Committee Mailing

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*