Ardbeg Drum Committee Edition – Whisky Review

Ardbeg Drum

Ardbeg Drum holt den “Carnival” nach Islay!?

Ob Ardbeg Drum, in der limitierten Committee Edition 2019, wohl auch uns in Karnevalsstimmung versetzt? Nun fragt Ihr Euch vielleicht erstmal, was denn Ardbeg Drum mit Karneval am Hut hat. Auch uns hat diese Themenwahl etwas überrascht. Alles wird bunter, poppiger, süßer und experimenteller. Ja, warum denn auch nicht. Hauptsache das Ergebnis schmeckt. Oder? Aber Karneval? Für uns Berliner ist Karneval meist ja generell nicht so das super euphorisierende Thema. Aber wir sind natürlich offen und neugierig. Auf Islay soll es angeblich eine lange Karnevalstradition geben. So wird es jedenfalls in der offiziellen Pressemitteilung zur Veröffentlichung des neuen Ardbeg Drum geschildert.

Der Destillerie-Manager und Ardbeg Committee Vorsitzende Mickey Heads sagte: „Der Ardbeg Day wird in diesem Jahr zum karibischen Karneval und wir können es kaum erwarten, denn die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Besonders freuen wir uns darauf, Ardbeg Drum vorzustellen. Ein köstliches Jamboree komplexer Aromen tanzen über den Gaumen, mit duftendem Kiefernharz, Holzrauch, reifen Bananen und Ananas, bevor Noten von Lavendel, Lakritze und Vanille in ein langes, komplexes Crescendo aus Rauch, Torf und süßen Gewürzen münden.“ Klingt ja doch ziemlich verlockend. Wir wir diesen Whisky zu wahrgenommen haben, seht und hört Ihr in unserem Ardbeg Drum Committee Edition Tasting Video. Viel Spaß!


Limitiert, gehypt und blitzschnell vergriffen

Am 6. März 2019 erschien Ardbeg Drum als exklusive Committee Edition und war online erhältlich. Nach wenigen Stunden hatte es sich dann auch schon ausgedrumt. Ausverkauft. Blitzschnell. Eine neue Chance mit Ardbeg karibisch zu feiern und zu genießen, gibt es dann ab 1. Juni 2019. Ardbeg zelebriert traditionell weltweit am letzten Samstag des Islay Musik und Malt Festivals den Ardbeg Day. Zu diesem Anlass können wir uns dann auf das General Release des Ardbeg Drum freuen. Diese Abfüllung ist dann theoretisch erstmal überall erhältlich. Wie die Erfahrung zeigt, wird es aber auch in diesem Fall nicht lange dauern und schnell hört man wieder überall: Ausverkauft! Ardbeg Grooves, der Ardbeg Drum Vorgänger aus dem Jahr 2018, gereift in stark ausgekohlte Weinfässern, hat uns sehr gefallen. Schaut hier gern mal in unser Ardbeg Grooves Verkostungsvideo rein. Insofern liegt die Latte also ziemlich hoch. Bühne frei für Ardbeg Drum!

David: “Der hat gleich so esterige Noten in der Nase.”
Andi: 
“Leckerer Whisky aber er haut mich jetzt nicht komplett aus den Socken.”

Ardbeg Drum Committee Release 2019 Rum Cask Peated WhiskyFAKTEN

  • Herkunft: Schottland
  • Region: Islay
  • Typ: Single Malt
  • Brennerei: Ardbeg Distillery
  • Name: Ardbeg Drum Committee Release
  • Abfüller: Brennerei
  • Abgefüllt: 2019
  • Alter: NAS
  • Reifung: Ex-Bourbonfass
  • Finish: Ex-Rumfass
  • Rauchigkeit: ja
  • Umdrehungen: 52%
  • Farbstoff: nix
  • Farbe: 
  • Kühlfilterung: nein
  • Limitierung: ja
  • Erhältlich: Ardbeg Committee exklusiv
  • Preis: 95,-€ 
  • Flaschengröße: 0,7 Liter
  • Whiskybase: 116858
  • Mehr Infos: www.ardbeg.com


     
Die Offiziellen Notes
  • Nase: Geräucherter Apfel und Ananas, reife Bananen, duftendes Kiefernharz und dezenter Holzrauch. Trockenes Kakaopulver, Zimt, ingwergewürzte Datteln und „schwebende“ Lavendelnoten
  • Gaumen: Eine pfeffrige Textur mit kräftigen, rauchigen Noten von Öl, Teer, Kreosat und kräftiger Bitterschokolade. Eine Schatzkiste an Gewürzen, Nelken, Lakritze und Ingwer, die sich mit geräucherter Vanille vermischen 
  • Finish: Intensiver Rauch, mit mehr Würze und süßem Kaffeelikör im Nachhall
Karibischer Rum & Ardbeg Rauch

Wer sich das Zusammenspiel der Komponenten Rauch & Rum gut vorstellen kann, sollte versuchen Ardbeg Drum mal zu probieren. Aber für Ardbeg-Fans ist das eh ein Muss. Solltet Ihr Euch noch nicht so ganz sicher sein, ob Ihr das viele Geld für eine der vergriffenen Flaschen ausgeben wollt, versucht doch erstmal ein Sample zu bekommen oder auf einer der vielen Messen zu probieren. Falls Ihr mehr wissen wollt, schaut vorher auch gern in unser Tasting Video rein. Da gibt’s wie immer die gesammelten, ungefilterten Eindrücke. Dazu unsere Meinung, einige Hinweise, Infos und natürlich auch Tasting Notes #onetakewhiskyreview

Cheers,
Whisky & Vinyl

512x512RAISE YOUR GLASSES AND LISTEN TO GOOD MUSIC!
.

.


Ardbeg Drum Committee Edition …

… leider ausverkauft. Wenn Ihr jetzt noch unbedingt eine Flasche haben wollt, müsst Ihr mit hohen Preisen auf den diversen Auktionsplattformen rechnen. Vielleicht entdeckt man die Flasche hier und da noch bei Raritätenhändlern. Der ursprüngliche Ausgabepreis von 95 Euro ist aber leider Geschichte und man muss vermutlich mindestens noch ne 1 davor schreiben. Wenn Euch das alles zu viel des Guten ist, was verständlich wäre, empfehlen wir gern Ardbeg 10, Corryvreckan, Uigeadail, An Oa … alles gute Ardbegs. Zunächst dauerhaft verfügbar und für einen Bruchteil des Preises zu haben. Besucht mal den Local Dealer des Vertrauens oder alternativ online unsere Freunde von whic.de.
.

DER PASSENDE SOUNDTRACK ZUM WHISKY

Dafür haben wir mal etwas vorbereitet – gemeinsam mit Euch! Musik zum, über, mit und trotz Whisky gibt’s reichlich in unserer Community Playlist bei Spotify. Oder doch gleich mit Videos und so direkt bei YouTube? Kurzum: Viel Spaß!
.

Foto/Video: Whisky & Vinyl 

Whisk & Vinyl Vinterglöd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*