Highland Park Brünnhilde und die Bayreuther Festspiele – Whisky News und Review

 

Whisky in der Oper – ein Culture Clash!?

Die Bayreuther Festspiele stehen vor der Tür und seit diesem Jahr lohnt es sich auch als Whiskyliebhaber einen Blick auf eben diese zu richten.
Das Klassik-Festival zeigt jährlich eine Auswahl der Musikdramen des Gründers Richard Wagner. In seinem vielleicht bekanntesten Opern-Epos „Der Ring des Nibelungen“ geht es um einen verfluchten Ring, Liebe, Verrat, Götter und Helden.

Götter & Helden? Gibt es da nicht so eine Brennerei, die sich gerne derartiger Mythen bedient? 

Von den Orkneys bis nach Oberfranken 

Es ist genau die Leidenschaft für nordische Mythen, welche hier zur Kooperation von Highland Park und den Bayreuther Festspielen geführt hat. Highland Park Gründer Magnus Eunson ist eng mit den Wikingern verknüpft gewesen und die nordischen Legenden ziehen sich ja bekanntlich wie ein roter Faden durch die Highland Park Namensgebung. 

 

Die Kooperation läuft vorerst über die nächsten drei Jahre. In der „Ring Lounge“ werden Highland Park Whiskys ausgeschenkt. Am spielfreien Tag kann gemeinsam mit den Solisten das Portfolio der Brennerei verkostet werden. Das Highlight dieser Zusammenarbeit ist aber jährlich die jeweils exklusive Single Cask Abfüllung, welche einer von Wagners Heldenfiguren gewidmet sein wird.

Whisky & Vinyl auf Tour

Wir hatten die große Freude, zu der offiziellen Vorstellung der Kooperation in Bayreuth geladen gewesen zu sein. Somit haben wir Hintergründe und Details von Vertretern der Festspiele und Highland Park aufschnappen können. Wir wurden durch das Bayreuther Festspielhaus geführt und durften im Rahmen eines kleinen Menüs in der Walhall Lounge, den neuen Highland Park Brünnhilde verkosten.


Auftritt: Brünnhilde

Die Walküre aus dem „Ring des Nibelungen“ betritt als Erste die Bühne und schenkt ihren Namen der diesjährigen Sonderabfüllung. 

Die Lieblingstochter von Göttervater Wotan ist aus seiner Beziehung mit der Urmutter Erda hervorgegangen. Sie macht eine große Entwicklung durch, als sie sich emanzipiert. Sie stellt sich gegen ihren Vater, als sie widerspricht Siegmund zu töten. Daraufhin wird sie menschlich – zu einer sterblichen Frau. Indirekt hat sie am Ende dann deswegen noch Schuld am Tod ihres Geliebten Siegfried.

Brünnhilde hat viele starke Auftritte im „Ring des Nibelungen“. Ihre Kraft und Leidenschaft sind sicherlich mit ein Grund, warum man sich entschlossen hat, die erste Sonderabfüllung nach ihr zu benennen. 

Die Eckdaten des Highland Park Brünnhilde

Wir haben hier eine Single Cask Abfüllung und entsprechend gibt das Fass dann auch die Limitierung vor. Das hier verwendete 1st Fill Sherry Puncheon wurde 2008 befüllt und hat uns nach 11 Jahren noch 654 Flaschen übrig gelassen. Der Highland Park Brünnhilde ist mit 56% Vol. abgefüllt worden.

Die offiziellen Tasting Notes

Farbe: natürlicher Bernstein
Aroma: cremige Vanille, karamelisierte Ananas, cremiger Honig und leichter Torfrauch.
Geschmack: süße, helle Vanille mit Eichen-Nuancen, fruchtige Zitronenschale, ein Hauch von Ingwer und Torfrauch.
Nachklang: langanhaltende süße und leichte Rauchnoten

 

Und wie haben wir ihn wahrgenommen?
(Andis Tasting Notes)

Farbe: Ich entscheide mich auch mal für dunklen Bernstein.

Nase: Eine schöne malzige Süße dominiert den ersten Eindruck. Ein wenig Würze wird von einer leichten Pfeffernote transportiert. Rauch ist ebenfalls sofort da und für einen Highland Park sogar recht intensiv. Insgesamt kommt er recht maritim herüber – man möchte fast „skyelike“ sagen. Hinten kommt noch etwas Nuss, dunkles Dörrobst und Zitrus. Über all diese Eindrücke legt sich die eingangs erwähnte malzige Süße.

Gaumen:
Hier hat man direkt eine sehr cremige Textur, fast schon weich. Die 56% sind super eingebunden. Er wirkt auch hier sehr maritim, aber die Pfefferschärfe und Zitrusnoten scheinen sich zu verbinden und wandeln sich zu einer spannenden Ingwerschärfe. Das ganze wird begleitet von tropischen Früchten und die cremige Süße erinnert an würzigen Honig. Der Rauch ist zwar vorhanden, hält sich hier aber brennereitypisch etwas zurück.

Abgang:
Hier wird es sehr kräftig und das Fass kommt stark durch. Die europäische Eiche gibt dem Abgang etwas bitteres und ergänzt sich aber schön mit einem insgesamt sehr würzigen und pfeffrigen Eindruck. Der Rauch legt sich hier dann auch wieder deutlich intensiver ab. Die Süße tritt hier sehr stark zurück.

Fazit:
Er gefällt mir gut. Ich bin jetzt nicht der allergrößte Fan von Highland Park – aber der hier weiß mich zu überzeugen. Er hat ordentlich Kraft, die aber nicht zwingend dem Alkohol geschuldet ist. Eher würde ich hier auf einen sehr gutes Fass tippen. Die Kombination aus cremiger Süße, würzigen Noten, sowie einer Schärfe, die mal an Pfeffer und mal an Ingwer erinnert, ist wirklich spannend. Dazu kommt der maritime Charakter, welcher von mehr Torfrauchwucht begleitet wird, als ich persönlich normalerweise bei Highland Park finden kann. Die zu erwartenden Sherryfassnoten, wie Dörrobst, Nüsse, Schokolade, etc – sind alle vorhanden, haben den Whisky aber nicht zu sehr eingenommen. Ein schönes kraftvolles Gesamtpaket.

 

Kein Culture Clash!

Vielleicht und gerade wenn man die Verbindung über die nordischen Mythen betrachtet, eine gelungene Kooperation, die passt wie Whisky zu Vinyl. Wir sind gespannt, was diese Partnerschaft in den nächsten Jahren noch so hervorbringt – insbesondere an leckerem Whisky.

Falls ihr neugierig auf den Highland Park Brünnhilde geworden seid, haben wir weiter unten kurz noch einen Absatz zum Vertrieb geschrieben.

Skål,
Whisky & Vinyl

512x512RAISE YOUR GLASSES AND LISTEN TO GOOD MUSIC!
.

 

Der Highland Park Brünnhilde soll in eure Sammlung?
Der Vertrieb wird von Spirituals abgewickelt und Bestellungen werden bereits angenommen. Die Zuteilung erfolgt nach dem Losprinzip und da geht es demnächst in die nächste Runde. Schaut also einfach auf www.spirituals.shop vorbei, bzw. schreibt am besten eine Mail (info@spirituals.shop) und fragt nach, wie ihr derzeit an den Highland Park Brünnhilde herankommen könnt.

 

Wir wurden von Beam Suntory zur Pressevorstellung eingeladen und bedanken uns dafür an dieser Stelle. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf diesen Artikel oder unsere Bewertung.

Foto/Video: Whisky & Vinyl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*