WHISKY GEWINNSPIEL (Auswertung)

Trommelwirbel: And the winner is …
Ja, unser Whisky Gewinnspiel ist eigentlich schon längst Geschichte, die Flaschen habt Ihr vermutlich schon bald ausgetrunken und die Fragen nach einer rückblickenden Auswertung häufen sich langsam. Wir haben spannende, schöne aber auch turbulente und zeitweise ziemlich schlafarme Wochen hinter uns. Das ist aber ok … von nix kommt schließlich nix. Heute wollen wir unbedingt endlich mal etwas ausgiebiger auf unser erstes Whisky & Vinyl Whisky Gewinnspiel zurückblicken.

cadenheadClassic of Islaylittlemill 24MACDUFF 2006/2017 10 JAHRE MADEIRA FINISH (WHIC SUJET II)Auchentoshan American OakAuchentoshan Three Wood

Es gab so unglaublich viele Einsendungen. Das hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen und wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Teilnehmer. Es ist einfach total toll zu sehen, dass wir Euer Interesse wecken konnten, Ihr uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter so fleißig folgt und sich langsam ne echt coole Community bildet.

Es macht einfach richtig Spaß mit Euch und freuen uns auf die Zukunft. Zum Gewinnspiel! Im Spätsommer feierten wir unseren 1. Blog-Geburtstag! Das erste Jahr Whisky & Vinyl war Geschichte. Grund genug Euch treue Leser und Wegbegleiter endlich mal mit etwas frischem Whisky zu versorgen!

Bei unserem Whisky Gewinnspiel gab es 6 x flüssige Glückseligkeit zu gewinnen. Unsere Freunde von www.whic.deCadenhead‘s Whisky Market BerlinAuchentoshan und Whisky Harz machten‘s möglich und stellten einige Leckereien zur Verfügung! Wie konnte man gewinnen? Ganz einfach. Gefragt waren Fotos. Wir wollten Euer Whiskyregal, das gemütliche Whiskyzimmer, die Hausbar oder Whiskyecke sehen und erfahren … wo und wie Ihr gern Euer Lieblingsgetränk aufbewahrt, sammelt und genießt! Alle Einsendungen wurden in einer großen Facebook-Fotogalerie gesammelt. Dann konnten alle User abstimmen, Ihre “Likes” verteilen und so die Gewinner bestimmen.
Zusätzlich gab es dann noch like-unabhängigen einen Jury-Preis. Hier zeigen wir Euch welche Bilder gewonnen haben. Nun viel Spaß beim “Ausflug” in die unterschiedlichsten Whiskyzimmer des Landes. Sollte Euer Bild nicht gewonnen haben: Kopf hoch! Wir basteln bereits an neuen Aktionen!

1. Platz
Foto: Fanjoscha Bieder

1.  Platz: Bild 14!
Preis: Fettercairn 10, Madeira Finish 0,7l (WHIC SUJET I)
Die Münchner Whiskyexperten vom Onlineshop whic.de
beweisen Stilsicherheit und Geschmack. Der 10-jährige Fettercairn, mit 8-monatiger Veredelung im Madeira-Fass, ist Teil der 3-köpfigen “sujet-Reihe”. Er kommt, ganz genau wie seine “Geschwister”,
ein Macduff 10 Jahre (ebenfalls Madeira Finish) und ein Tobermory mit stolzen 21 Jahren (Sherry Octave), in Fassstärke, ohne künstliche Färbung und in limitierter Stückzahl. Wir freuen uns, dass www.whic.de eine der 420 Flaschen für unser Whisky Gewinnspiel und somit für den Gewinner zur Verfügung stellte.

 

Platz 2
Foto: Tobias Piwek

2. Platz: Bild 82!
Preis: Auchentoshan Three Wood
Der Three Wood ist vermutlich, zusammen mit dem 12er, der bekannteste Auchentoshan. Wer milde aber charakterstarke Sherryfasslagerungen mag, der müsste hier eigentlich sehr auf seine Kosten kommen. Drei Fässer durfte dieser Whisky sehen. Nachdem er im Amerikanischen Bourbonfass reifen konnte,
hat er danach nicht nur ein, sondern gleich zwei Sherryfässer gesehen. Sowohl würziger Oloroso, als auch süßer Pedro Ximenez konnten ihre Spuren hinterlassen. Ach, was schreiben wir hier überhaupt – lest doch einfach unsere Review.

 

 

Platz 3
Foto: Manuel Mackrodt

3. Platz: Bild 39!
Preis: 0,35l Cadenhead’s Whisky direkt aus dem Fass! 
Campbeltown Blended Malt – Typischer Campbeltown Charakter, mit leichtem Rauch und schöner Fruchtnote. Da sind definitiv auch Sherryfässer enthalten. Springbank kann sich da ebenfalls nur schwer verstecken und dürfte ‘nen großen Anteil haben. Natürlich ungefärbt, in Fassstärke und weil “Blended Malt” auch ohne Grainwhisky.

Der unabhängige Abfüller aus Campbeltown hat in seinem Berliner Ladengeschäft drei feine Fässer stehen, in welchen leckere Flüssigkeiten reifen. Davon konnte sich “Platz 3” selber überzeugen. Der Cadenhead’s Whisky Market Berlin war nämlich so freundlich und beteiligte sich an unserem Whisky Gewinnspiel.

Platz 4
Foto: Aaron Engelmann

4. Platz: Bild 2!
Preis: Torfbrocken “Whisky-Harz 2017” 57% 0,7l
Auch in diesem Jahr fand die Whisky-Harz statt. Über drei Tage haben sich Whiskybegeisterte im Schloss/Kloster Ilsenburg versammelt, um ihrer Leidenschaft zu frönen. Wie es sich für eine anständige Whiskymesse gehört, gab‘s auch in diesem Jahr eine exklusive Messeabfüllung zu erwerben. Ein von Jack Wiebers aus Berlin abgefülltes Islay-Einzelfass wurde im Rahmen seiner
“Classic of Islay” Serie exklusiv der Whisky Harz 2017 gewidmet. Wer bereits Whiskies von Jack probieren durfte, der weiß auch,
dass dieser durchaus ein gutes Händchen hat, was die Fassauswahl angeht. Die Whisky Harz taufte diesen Tropfen treffenderweise “Torfbrocken” – versteht ihr? Torf -> Islay, Harz -> Brocken – Knaller! 😉 Btw.: Wir durften bereits probieren und der Name ist Programm.

 

Platz 5
Foto: Eva Lenz

5. Platz: Bild 33!
Preis: Littlemill 24y 1992/2016 52,2%, Miniatur
Und schon wieder der Cadenhead’s Whisky Market Berlin. Diesmal genau das, wofür Cadenhead so bekannt ist.
Leckere und rare Einzelfassabfüllungen.

Wir haben hier zwar “nur” eine Miniatur für unser Whisky Gewinnspiel, aber die hat es mal richtig in sich. Einen 24-jährigen Whisky aus einer geschlossenen Brennerei hat man sicherlich nicht immer auf dem Tisch oder sogar im Glas. Da wir hier von einem einzigen Hogshead reden, welches 2016 abgefüllt wurde, kann sich jeder denken, dass da auf dem regulären Wege nicht mehr viel geht. Geschlossene Destille, anständiges Alter und Einzelfass – die Dinger sind sehr gefragt. Also ran an den Speck! Die kleine Pulle möbelt so ziemlich jede Whiskysammlung gehörig auf!

Jurypreis
Foto: Armin Lechler

Jury-Preis: Bild 5!
Preis: 4. Auchentoshan American Oak & Blackbird EP, Wiljalba
First Fill Bourbon und dreimal destilliert. Das Ergebnis ist erwartungsgemäß angenehm weich, etwas süß, vanillig und ziemlich lecker. Der schnörkellose American Oak wurde uns im letzten Jahr zum ersten Mal serviert. Nicht pur (das holen wir noch nach), sondern als feines Mixgetränk. Wenn ihr euch auch gerne mal ein leckeres Whiskymischgetränk zubereitet, dann ist dieser Auchentoshan American Oak ein wirklich zuverlässiger Partner.
Das durften wir selbst erstmalig feststellen … als uns ein Auchentoshan & Ale kredenzt wurde. Ein absoluter Hit!
Na dann … cheers 😉

Als musikalische Begleitung zu unserem Whisky Gewinnspiel, gibt es die EP Blackbird von WiljalbaDie Platte ist auf 500 Exemplare limitiert und nummeriert. Wiljalba ist David‘s (die eine Hälfte von Whisky & Vinyl) Musik-Projekt. Stilistisch bewegt sich das zwischen Singer/Songwriter, Folk, Country und Blues. Die Songs sind bei Spotify, Bandcamp, SoundCloud etc.
auch im Netz zu finden. Das Album “Lost Valley” wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Wir sagen nochmal danke für ein grandioses erstes Jahr mit Euch feinen Menschen, für super Erlebnisse, wunderbare Bekanntschaften, neue Freunde und eine spannende Zeit. Auf das nächste Jahr und viele neue, gemeinsame Abenteuer
und vielleicht ja auch ein neues Whisky Gewinnspiel 😉

Ahoi, bis bald und cheers,
Andi & David

512x512RAISE YOUR GLASSES AND LISTEN TO GOOD MUSIC!

So viel Whisky … das soll sich jetzt mit unserer Musikempfehlung nicht ändern!
The Whiskey Foundation veröffentlichen am 20. Oktober Ihr neues und von uns schon mit großer Spannung erwartetes Album. “BLUES AND BLISS” ist der Name. Nur einen Tag später, also am 21. Oktober, gehen die Herrschaften dann bereits auf Tour.
Wir können Euch nur raten: Besucht die Konzerte. The Whiskey Foundation machen live mal richtig Spaß und sorgen für tolle Stimmung … zu der sicher auch der eine oder andere Whisky passen könnte. Hört unbedingt mal in ein paar Songs rein!

Cheers

Gefällt‘s? Cool, das freut uns! 🙂 Bei unseren Freunden von JPC gibts die Platten … versandkostenfrei und zum guten Preis.

      

Bilder: www.whic.de, Auchentoshan, Eva Lenz, Aaron Engelmann, Manuel Mackrodt, Tobias Piwek, Fanjoscha Bieder

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*